Erlebtes, Tips&Tricks rund um das Hobby Wohnmobil Reisen!

Urlaubsplanung 2018

Wir haben lange mit uns gerungen, nun haben wir endlich Gewißheit. Das Urlaubsziel steht fest, die Fähre ist bereits gebucht. Nachdem wir mehrere Ziele ins Auge gefaßt hatten, u.a. die Ostsee, Griechenland oder erneut Sardinien, haben wir uns für unseren diesjährigen Jahresurlaub ein eher unbekanntes Ziel für Wohnmobile ausgesucht.

Wie das eben so ist, man schaut fern und sieht Ziele im TV wo man bereits gewesen ist. Solche Situationen erleben wir recht häufig. Durch die zahlreichen Kreuzfahrten und nun auch Wohnmobilreisen hat man von der Welt, insbesondere von Europa bereits einiges gesehen. Diese Momente im TV wecken dann Erinnerungen und man kommt durchaus ins träumen. So geschehen am vergangenen Sonntag Abend, als im ZDF ein Schnulzenfilm über Mallorca lief. Manu sagte, schau doch mal was eine Fähre nach Mallorca kostet. Schnell hatte ich mein Tablett in der Hand und suchte über unsere bekannte Adresse www.aferry.de nach entsprechenden Fähren für unseren Urlaubszeitraum. Barcelona als Starthafen wollte ich vermeiden, denn ca. 1650 km erscheinen mir als Anreise in der knappen Zeit, als zu weit. Also musste eine neue Lösung her, Aferry bietet da einige Möglichkeiten. So haben wir als Starthafen Toulon in Südfrankreich gewählt, was die Anreise schon deutlich reduziert. So liegen wir bei 1200 km, was sich in 3 Tagen Anreise durchaus realisieren läßt. Die Fähre war dann schnell gebucht, bei einem Preis von 245 Euro haben wir nicht lange überlegt.

Damit beginnen wir nun unsere Urlaubsvorbereitungen. Doch schnell haben wir bemerkt, dass dies eine Abenteuerreise wird. Mallorca ist für Camper ein absolutes Neuland. Sehr wenige Stell- und Campingplätze bieten Gelegenheit zum übernachten. Frei stehen ist möglich, mit gewissen Einschränkungen. Daher ist uns jetzt schon klar, dass wir oft die Plätze wechseln werden. Auch die Ver- und Entsorgung macht mir noch ein paar Probleme, aber die vielen vorhandenen Marinas werden von daher oft Anlaufpunkt werden. Versprechen können wir hiermit jetzt schon, dass ein ausführliches Videotagebuch tagesaktuell produziert wird. Darauf freuen wir uns jetzt schon. Derzeit überlege ich noch, ob wir nochmal Solar nachrüsten werden, da wir sicher auch wenige Plätze mit Strom haben werden. Ansonsten beschäftigen wir uns jetzt schon mit möglichen Zielorten, Stellplätzen auch mit den 2 vorhandenen Campingplätzen. 

Mallorca haben wir bereist mehrfach bereist, wir kennen einiges von der Insel. Aber ich denke, dass die Wohnmobiltour eine wesentlich intensivere wird und wir dort viele neue Eindrücke bekommen werden. Seit gespannt, was in den nächsten Tagen folgt.