Erlebtes, Tips&Tricks rund um das Hobby Wohnmobil Reisen!

Sehnsucht und Hoffnung

Wir mussten raus! Das Wetter versprach am Wochenende toll zu werden, was lag da näher als die Villa zu starten und einen schönen Platz suchen. Der Platz war schnell beschlossene Sache. Wenn man einen Lieblingsstellplatz hat, dann kann man diesen doch auch nutzen. So kamen wir am Samstag gegen 13.30 Uhr los und hatten unterwegs bestes Wetter. Wie üblich, war es in Albertshofen auch deutlich wärmer wie bei uns zu Hause. Knapp 10 Grad zeigte das Thermometer beim Eintreffen. Der Platz war schnell eingenommen, zumal wir auch noch alte Bekannte wieder trafen. Alle auf dem Stellplatz nutzten die Gelegenheit und hatten sich zum Sonnen baden vor das Wohnmobil gesetzt. Schnell waren auch unsere Stühle raus geräumt und der Tag konnte nun noch schöner werden.

Schnell war es beschlossene Sache, dass bei dem herrlichen Wetter der Grill angeschürt wurde und die mitgebrachten Brätel und Bratwürste zünftig auf Holzkohle gegart wurden. Ich liebe es! Immer wieder kamen einige Schiffe vorbei. Je nach Richtung kämpften diese mit dem Hochwasser auf dem Main. Flußab, stellten die Schiffe Geschwindigkeitsrekorde auf, hingegen Flußaufwärts hatten diese ganz schön zu kämpfen. Strahlend blauer Himmel, klare und saubere Luft konnten wir gemeinsam auch beim klönen genießen. So stelle ich mir das Wohnmobilleben immer wieder vor.

Genau das haben wir beide gebraucht. Einfach mal raus aus dem täglichen Trott und das gemeinsame Hobby so angenehm zu erleben. So entwickelte sich dann auch der weitere Abend. Gemeinsam sassen wir zusammen, redeten und tauschten uns über vieles aus. Nun ja, dies war genau das, was wir am Wochenende brauchten. Es ist und bleibt, sicher nicht nur für uns, das schönste Hobby der Welt!